#6 - Warum du immer mit dem Wichtigsten zuerst starten solltest

In dieser Podcast - Folge beschäftige ich mich mit der Frage "Warum du immer mit dem Wichtigsten zuerst starten solltest"

Starten möchte ich die heutige Podcast Folge mit der folgenden Frage:

Ist es nicht völlig normal, mit dem Wichtigsten gleich bei Tagesbeginn zu starten? Machen wir das nicht alle?

 

E.M. Gray hat in seiner Studie "Der gemeinsame Nenner des Erfolgs" folgendes über den wichtigsten Bestimmungsfaktor von Erfolg herausgefunden. Gray war ein Leben lang auf der Such nach dem einen gemeinsamen Nenner aller erfolgreichen Menschen. Dabei fand er heraus, das nicht harte Arbeit, glückliche Zufälle oder kluges Netzwerken entscheiden für den Erfolg waren. Diese Dinge spielten zwar eine Rolle. Doch der eine Erfolgsfaktor, der über allen anderen stand, war "Das Wichtigste zuerst tun".

 

Sehr erfolgreiche Menschen haben die Eigenschaft, zwischen Wichtig und Dringend unterscheiden zu können und die Disziplin entwickelt auch in Situationen wo vieles dringend erscheint trotzdem auf die langfristig wichtigen Dinge zu konzentrieren.

 

Steven Covey einer der wichtigsten Autoren und Speaker zum Thema Effektivität und Zeitmanagement hat dies in folgendem Satz zusammengefasst.

 

"Man muss seine Prioritäten planen und umsetzen und in den letzten Jahren gab es unterschiedliche Wellen an Zeitmanagement und Produktivitäts-Bemühungen, welche ich hier kurz vorstellen möchte.

 

Die erste Welle des Zeitmanagements ist durch Notizen und Checklisten geprägt. Sie ist Ausdruck des Bemühens die vielen Aufgaben und Ansprüche die Tag für Tag an uns herangetragen werden, zu ordnen und zu organisieren.

 

Die zweite Generation ist durch Kalender und Terminplaner gekennzeichnet. Diese Welle spiegelt den Versuch, Termine und Aufgaben vorausschauend zu planen.

 

Die Dritte Generation ergänzt die zurückliegenden Generationen um die wichtige Vorstellung, dass man Prioritäten setzen und seine Werte klären muss, um seine Zeit möglichst sinnvoll zu nutzen. Zudem sieht sie vor, lang-, mittel- und kurzfristige Ziele festzulegen, die in Übereinstimmung mit den Prioritäten und Werten stehen.

 

Ein weiterer Schwerpunkt ist das Konzept der täglichen Planung. So soll verhindert werden, dass die eigenen Ziele und Prioritäten und Werte in der Hektik des Alltags untergehen.

 

Basierend auf dem Konzept der täglichen Planung ist die Zeitmanagement Matrix von Steven Covey entstanden, welche zwischen Dringenden und Nicht Dringenden sowie Wichtigen und Nicht Wichtigen Dingen unterscheidet.

 

Dringende Dinge sind meist nicht zu übersehen. Sie liegen genau vor uns. Sie bedrängen uns. Sie fordern uns auf, sofort zu handeln. Sie machen uns bei anderen beliebt. Und häufig sind sie angenehmen zu erledigen, gehen uns leicht von der Hand und machen auch noch Spaß.

Was ist jedoch das Problem dabei: Dringende Aufgaben sind in der Regel völlig unwichtig.

 

Wichtigkeit hat dagegen etwas mit Ergebnissen zu tun. Wenn etwas wirklich wichtig ist, dann trägt es zur Umsetzung der langfristigen Ziele und obersten Prioritäten bei.

 

Viele von uns reagieren meist sofort und ohne langes Nachdenken auf dringen Dinge. Ganz anders sieht es dagegen bei wirklich wichtigen Aufgaben aus, die nicht dringend sind. Sie erfordern mehr Initiative, mehr Pro-Aktivität, mehr Kreativität und Mut. Diese Dinge erfordern es das wir agieren, um unsere Chancen ergreifen zu können und etwas in Gang zu setzen.

 

Wirklich erfolgreiche Menschen haben gelernt, dass es uns leichter fällt gleich zu Tagesbeginn mit voller Energie und Fokussierung die wichtigsten Dinge des Tages zu erledigen. Daher zögern sie meist auch nicht und reagieren nicht auf die scheinbar dringenden Dinge am Tagesanfang wie zum Beispiel - Emails, Whats-App Nachrichten oder Anrufe. An stattdessen schmeißen sie sich gleich an die Arbeit, setzen das Projekt um, beginnen die Entwicklung eines neuen Produkts oder arbeiten an der neuen Marketing-Strategie. All jene die Dinge die mehr Energie und Fokussierung benötigen und uns viel schneller zur Erreichung unser langfristigen Ziele führen.

 

Was ist jedoch die Voraussetzung dafür um mit dem wichtigsten gleich in der Früh starten zu können?

 

Man muss Klarheit über das eigene Leitbild, die eigene Strategie und die eigenen Ziele entwickeln. Dabei geht es vielmehr darum den langfristigen Zeithorizont im Blick zu haben und sich die Frage zu stellen "Was ist die eine Sache die Heute alles zum Rollen bringen kann"

Genau mit diesem Thema sollte man starten.

 

Zusammenfassend möchte ich dir also folgenden Tipp mit auf den Weg geben.

 

Mache es dir zur Gewohnheit mit den wirklich wichtigen Dingen gleich am Beginn zu starten und diese nicht an den Rand des Tages, der Woche, des Monats oder des Jahres zu verschieben. Wir alle kennen die Hektik die vor Jahresende noch eintritt, da wir alle unbewusst die Ziele erreichen wollen die wir uns vielleicht gesteckt haben.

 

Widerstehe den sogenannten "Dringenden" Dinge die um deine Aufmerksamkeit ringen und dir dadurch wichtige Energie und Konzentration für die Umsetzung deiner Träume rauben.

 

Du möchtest lernen wie du zwischen den dringenden und wirklich wichtigen Dingen unterscheiden kannst und einen langfristigen Zeithorizont in den Mittelpunkt deines Lebens stellen.

 

Das True Leaders Mindset Mastery Programm bietet dafür eine einzigartige Plattform um Bewusstsein über deine Ziele und Visionen zu entwickeln und diese durch Proaktivität in die Tat umzusetzen. Details dazu findest du unter www.trueleaders.at

 

Bis dahin, viel Erfolg und vergiss nicht.

 

True Leaders Always Believe.

Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.